Somatisches Sexualcoaching

Im somatischen Sexualcoaching fließen die Methoden des Sexological Bodywork und der taoistischen und tantrischen Körperarbeit ineinander über und werden durch ganzheitliches (Zyklus)Wissen, energetischer Körperarbeit und sexualpädagogische Inputs ergänzt.

Anfragen

Die Erfahrungs- und Veränderungswünsch sind nicht nur individuell abgestimmt, sondern auch so vielfältig wie die Methoden und das Wissen, dass ich mir über viele Jahre angeeignet habe. Es besteht die Möglichkeit einer begleitenden tiefgehenden Prozessarbeit, wie auch eine einmalige Sitzung zu einem bestimmten Thema – bezogen auf die eigene oder partnerschaftliche Sexualität – in Anspruch zu nehmen.

Der Fokus des somatischen Sexualcoachings liegt in der Körperwahrnehmung und der Verkörperung dessen. Ganzkörperliche Berührung, bewusste Atmung, das Spiel mit Rhythmus, An- und Entspannung, sowie der Gebrauch der Stimme sind wesentliche Tools, die das Coaching unterstützen. Um das, was in der Sitzung erfahren wurde auch in das Leben integrieren zu können, werden alltagstaugliche Inputs als „Homeplay“ aufgegeben.

Das somatische Sexualcoaching unterscheidet sich insofern von anderen Methoden der Körperarbeit, als dass es die aktive Führung bzw. Anleitung des Prozesses durch den/die Klient:in selbst voraussetzt – dies erfordert oftmals Geduld, eine Portion Mut und ein Versprechen sich selbst gegenüber am Ball zu bleiben.

Du interessierst Dich für das Thema Somatisches Sexualcoaching?

Kontakt aufnehmen / Angebot anfragen