Kinderyoga

Mit viel Bewegung, Spaß und Magie reisen wir in den Yoga-Geschichten an fantastische Orte, begeben uns auf Abenteuer und entdecken tolle Schätze!

Die Kinderyoga-Kurse bieten eine spielerische und kreative Einführung in die Welt des Yoga für Kinder. Diese Kurse fördern nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die geistige und emotionale Entwicklung der Kinder. Durch kindgerechte Übungen und Techniken lernen die Kinder, ihren Körper bewusst wahrzunehmen, ihre Konzentration zu verbessern und ihre innere Balance zu finden. Die Yoga-Übungen werden dabei spielerisch in Geschichten und Fantasiereisen eingebettet.

Details anzeigen Kurstermine

Kinderyoga: Die nächsten Kurstermine

Aktuell sind keine Folgekurse für Kinderyoga angelegt.

Du bist interessiert an dem Kurs? Dann melde dich bei der Kursleitung. Vielleicht findet ihr zeitnah einen Folgetermin.

Was ist Kinderyoga?

Kinderyoga ist eine spielerische und kreative Form des Yoga, speziell für Kinder entwickelt. Es fördert nicht nur die körperliche Gesundheit durch sanfte Dehnungen und Bewegungen, sondern unterstützt auch die geistige und emotionale Entwicklung der Kinder. In Kinderyoga-Kursen werden Yogaübungen in fantasievolle Geschichten und Abenteuer eingebettet, wodurch die Kinder auf spielerische Weise lernen, ihren Körper bewusst wahrzunehmen, ihre Konzentration zu verbessern und ihre innere Balance zu finden. Kinderyoga hilft Kindern Stress abzubauen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihre sozialen Fähigkeiten zu entwickeln.

Zusätzlich zu den körperlichen Vorteilen fördert Kinderyoga auch die Konzentration und Aufmerksamkeit der Kinder. Durch Atemübungen und Entspannungstechniken lernen sie, sich zu beruhigen, Stress abzubauen und ihre Emotionen besser zu regulieren.

Kinderyoga bietet eine wunderbare Möglichkeit für Kinder, sich auf spielerische Weise zu bewegen, Spaß zu haben und gleichzeitig von den zahlreichen positiven Auswirkungen des Yoga zu profitieren.

Vorteile von Kinderyoga

  • Förderung der körperlichen Gesundheit und Flexibilität
  • Verbesserung der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins und der sozialen Fähigkeiten
  • Förderung von Entspannung und Stressbewältigung

Für wen ist Kinderyoga geeignet?

Kinderyoga ist ideal für Kinder ab 3 Jahren. Ich biete zwei Kurse für verschiedene Altersgruppen an. Es gibt einen Kinderyoga-Kurs für 3 bis 6 Jährige und einen Kinderyoga-Kurs für 6 bis 9 Jährige. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Wichtig: Dieser Kurs findet ohne Eltern statt.

Ihr (dein Kind und Du) möchtet gerne zusammen Yoga machen? Dann informiere dich gerne über unser Familien-Yoga Angebot.

Kurstermine anzeigen

Du interessierst Dich für das Thema Kinderyoga?

Kontakt aufnehmen / Angebot anfragen

Nachricht an: Imke-Marie Struck

Personen, die dieses Angebot anbieten

Kinderyoga: Die häufigsten Fragen (FAQ)

Hier findest Du die häufigsten Fragen inkl. passender Antworten zum Thema dieser Seite. Und wenn doch etwas unbeantwortet geblieben ist, melde dich gerne jederzeit bei uns oder der Anbieterin / dem Anbieter.

Kinderyoga bietet Raum für die körperliche und geistige Entwicklung. Es fördert Flexibilität, Kraft, Gleichgewicht und verbessert die Körperhaltung unserer Kleinen. Zudem fördert es Konzentration, Achtsamkeit und kann die Fähigkeit zur Stressbewältigung zu stärken.

Kinder können bereits im Vorschulalter mit Kinderyoga beginnen, normalerweise wird der Start ab etwa 3-4 Jahren empfohlen. Es gibt auch spezielle Kurse für ältere Kinder und Jugendliche, die auf ihre jeweiligen Entwicklungsstufen zugeschnitten sind. Um den Ansprüchen der unterschiedlichen Altersgruppen gerecht zu werden, haben wir Kinderyoga-Kurse für unterschiedliche Altersgruppen im Familienzentrum.

Kinderyoga ist auch für Kinder ohne Vorkenntnisse geeignet, also auch für absolute Anfänger:innen. Der Kurs ist so gestaltet, das er den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder gerecht wird. So werden die Kinder im Kurs schrittweise in die Yoga-Praxis eingeführt.

Kinderyoga ist in der Regel allen Kindern zugänglich und hat keine wirklichen Voraussetzungen. Solltest Du begründete Bedenken an einer Teilnahme haben, ist es jedoch ratsam mögliche gesundheitliche Bedenken oder spezifische Einschränkungen mit der Kursleitung zu besprechen.